MSV Pampow siegt in Rostock

Krejci trifft doppelt gegen den FC Förderkader

Keine leichte Aufgabe stand Cheftrainer Ronny Stamer am Samstag bevor: gerade einmal 13 Spieler gehörten zum Aufgebot, darunter Dominic Schnabl und Sebastian Drews, welche unter Schmerzen spielen mussten, sowie Torhüter Christian Maaske, welcher Probleme mit der Achillesferse hatte.

Von Beginn an stand der MSV daher etwas tiefer und agierte im 4/5/1 mit der einzigen Spitze Franz Schlatow. Die Kicker des Förderkader hatten bis dato noch kein Spiel in der Liga verloren und versuchten selbstbewusst über die Außen zum Erfolg zu kommen. Gerade die linke Seite der Rostocker wirkte sehr spritzig und agil. Aber auch der MSV versuchte Nadelstiche zu setzen, doch zu wenig wurden die Diagonalbälle auf die Außen geschlagen, um Überraschungsmomente zu nutzen. Im Zentrum hatten es Filip Krejci und Franz Schlatow schwer, sich gegen die großgewachsenen Innenverteidiger durchzusetzen. Auch blieben die Gastgeber bei Standards gefährlich. In der 33. Minute entschärfte Torhüter Maaske einen guten Kopfball nach einer Ecke und hielt so sein Team im Spiel. Als sich Erik Zschaubitz in der 44. Minute stark über links durchsetzte, bewahrte nur die sensationelle Parade des Rostocker Keepers den FC Förderkader vor der Pampower Führung.

In der zweiten Halbzeit wollten die Piraten nun massiver im Mittelfeld pressen und durch schnelles Umschaltspiel in die Spitze für mehr Torgefahr sorgen. In der 53. Minute dann der ersehnte Führungstreffer: Erik Zschaubitz spielte auf Filip Krejci, welcher unhaltbar zum 1:0 für den MSV Pampow verwandelte. Der MSV agierte nun sehr zielstrebig und konzentriert und hinten hielt der bärenstarke Sebastian Drews mit positiven Kommentaren die Konzentration hoch. Nun ergaben sich deutlich mehr Räume, da die Rostocker nun auf den Ausgleich gingen; gerade auf der rechten MSV-Seite rackerte Dominic Schnabl unermüdlich und bereitete gute Angriffe in der Offensive vor. Als in der 60. Minute Franz Schlatow sich den Ball erkämpfte, wurde er vom letzten Mann der Rostocker per Foul gestoppt, sah in diesem Fall aber nur die gelbe Karte. Den anschließenden Freistoß von Sebastian Drews hielt wiederum sehr stark der Rostocker Keeper. In der 62. Minute setzte Julian Höhn mustergültig Filip Krejci ein, welcher trocken ins untere linke Eck zur 2:0 Führung traf. Aber der 75. Minute kamen für den Torschützen und Franz Schlatow Ronny Rieling und Rafael da Silva Cruz. Mit dem Offensivwechsel kam nochmal deutlich Qualität in den Angriff und Rafael Cruz Heber ging in der 82. Minute nicht ins Tor. Drei Minuten später eine ähnliche Situation, wobei der Keeper der Rostocker etwa fünf Meter außerhalb des 16m Raum agierte und einen erneuten Schussversuch des Pampower Stürmers mit der Hand abwehrte, was von den Unparteiischen nicht erkannt wurde. Das Ergebnis hätte in der Schlussviertelstunde noch deutlich ausgebaut werden müssen, doch gerade mit den massiven Personal- und Verletzungssorgen hat sich die Mannschaft ein riesen Lob verdient. Gerade wie sich die verletzten Drews, Schnabl und Maaske in den Dienst der Mannschaft gestellt haben ist einfach super, so Trainer Ronny Stamer. Auch das Startelfdebüt von Youngster Florian Hillmer lobte der Coach ausdrücklich. Es war einfach eine geschlossene Mannschaftsleistung des MSV, was der ausschlaggebende Punkt war für den wichtigen Auswärtssieg. Am kommenden Samstag kommt es zum Pokalduell gegen den Rostocker FC – endlich wieder in der heimischen Gartenwegarena.

 

Aufstellung

FC Förderkader Rene Schneider:
  • Aufstellung: Lange, Böhm (56. Gildemeister), Jankowski, Krötsching, Nowka, Rother, Pagels (54. Schunke), Marten (80. Buchmann), Schröpfer, Schröder, Weder
  • Trainer: Stephan Malorny
MSV Pampow:
  • Tor: Maaske
  • Abwehr: Hillmer, Drews, Looks (C), Cherchenko
  • Mittelfeld: Höhn, Hasselmann, Schnabl, Zschaubitz, Krejci (74. Rieling)
  • Angriff: Schlatow (76. Cruz)
  • Trainer: Ronny Stamer

Infos

Schiedsrichter:
  • Hannes Kusch (Parchim)
Zuschauer:
  • 42

Tore

Tore:
  • 0:1 Filip Krejci (51. Minute)
  • 0:2 Filip Krejci (60. Minute)

Karten

Gelbe Karten:
  • FC FK Rene Schneider: Marten (49. Foulspiel), Krötsching (89. Foulspiel)
  • MSV Pampow: Höhn (81. Foulspiel)

 

Sponsoren

Nächstes Spiel

Freitag 23 Februar, 2018 19:30
 
MSV Pampow - TSV Bützow

Ergebnis letztes Spiel

Freitag 24 November, 2017 19:30
 
MSV Pampow 4 : 0 SV 90 Görmin

Tabelle

Pl.  Team Pkt.
2. Güstrower SC 09
31
3. MSV Pampow
27
4. Rostocker FC
26
5. TSV Bützow
20

zur Tabelle

Facebook