Landespokal MV:  Dritte Runde fest gebucht

Ernst trifft viermal beim 1:8 gegen Landesligist PSV Wismar

Am Samstag gastierten die Schützlinge von Cheftrainer Ronny Stamer beim Landesligavertreter PSV Wismar, um den Einzug in die dritte Runde des Landespokals zu erreichen. Stamer konnte fast aus dem Vollem schöpfen, einzig Kevin Looks, Franz Schlatow, Pascal Poser und Ronny Losereit fehlten.

Ab Start entwickelte sich eine einseitige Partie. Der PSV stand tief und machte es den „grünen Piraten“ schwer, die geeigneten Lücken zu finden. Dies lag zum einen an den gut agierenden PSV-Akteuren, zum anderen an der teilweise fehlenden Laufbereitschaft ohne Ball. In der 24. Minute fuhr der PSV einen seiner wenigen Angriffe, dieser wurde aber abgefangen und den daraus resultierenden Konter der Piraten veredelte Dominic Schnabl zum 0:1. Keine vier Minuten später war dann Goalgetter Johannes Ernst zur Stelle und traf zum 0:2. In der 40. Minute nutzten die Hausherren einen berechtigten Foulelfmeter zum Anschlusstreffer: Moslehner traf. Doch keine zwei Minuten später konnte Stoßstürmer Johannes Ernst gekonnt auf 1:3 erhöhen.

In der zweiten Halbzeit agierten die Pampower nun zielstrebiger und wollten den Deckel draufmachen. Der quirlige Schnabl erzielte per Direktabnahme das 1:4 in der 47. Minute. In der 73. Minute dann wiederum Torjäger Ernst, der seinen dritten Treffer zum 1:5 markierte. Drei Minuten später klingelte es erneut im Kasten und Sturmpartner Schnabl markierte seinen dritten Treffer im Spiel zum zwischenzeitlichen 1:6. Als in der 82. Minute der PSV-Torwart Lewerenz mit Ball am Fuß losmarschierte, knüpfte ihm Alan Dudiev im Mittelfeld den Ball ab und schlug ihn über 30 Meter ins leere Tor: das 1:7. Den Schlusspunkt setzte dann wieder Johannes Ernst, der sich gegen zwei Wismarer durchsetzte und zum 1:8 traf.

Diese Hürde hat der MSV gut genommen. Am kommenden Freitagabend kommt es dann zum Highlight in der MV-Liga: der Erste gegen den Zweiten: Güstrower SC gegen den MSV Pampow heißt es dann ab 19:30 Uhr in der Gartenwegarena.

Aufstellung

PSV Wismar:
  • Aufstellung: Lewerenz- Meyer, Rohloff, Mednow (65. Teske), Moslehner, Voß, Algie, Lingk, Kloke, Lorek, Schwarz
  • Trainer: Danny Pommerenke
MSV Pampow:
  • Tor: Maaske
  • Abwehr: Reis (C), Drews, Hillmer
  • Mittelfeld: Finke, Hasselmann, Dudiev, Cherchenko (72. Bahl), Zschaubitz (76. Krejci)
  • Angriff: Schnabl, Ernst
  • Trainer: Ronny Stamer

Infos

Schiedsrichter:
  • Johannes Wagner (Rostock)
Zuschauer:
  • 150

Tore

Tore:
  • 0:1 Dominic Schnabl (26. Minute)
  • 0:2 Johannes Ernst (31. Minute)
  • 1:2 Marc Moslehner (41. Minute)
  • 1:3 Johannes Ernst (45. Minute)
  • 1:4 Dominic Schnabl (47. Minute)
  • 1:5 Johannes Ernst (73. Minute)
  • 1:6 Dominic Schnabl (76. Minute)
  • 1:7 Alan Dudiev (83. Minute)
  • 1:8 Johannes Ernst (90. Minute)

Karten

Gelbe Karten:
  • PSV Wismar: -
  • MSV Pampow: -

Sponsoren

Nächstes Spiel

Freitag 24 November, 2017 19:30
 
MSV Pampow - SV 90 Görmin

Ergebnis letztes Spiel

Samstag 18 November, 2017 13:30
 
Rostocker FC 0 : 3 MSV Pampow

Tabelle

Pl.  Team Pkt.
2. Greifswalder FC
27
3. MSV Pampow
24
4. Rostocker FC
23
5. TSV Bützow
20

zur Tabelle

Facebook