MSV Pampow misslingt Generalprobe

Piraten haben gegen Boizenburg mit 3:4 das Nachsehen.

In der Neuauflage des Pokalhalbfinales kam es am vergangenen Freitagabend zum Rückspiel in der Gartenwegarena gegen die SG Aufbau Boizenburg. Konnte man das Halbfinale siegreich gestalten, unterlag man im letzten Heimspiel vor 370 Zuschauern mit 3:4.

Ohne den gelbgesperrten Sebastian Drews und ohne Enrico Grewe musste Cheftrainer Ronny Stamer mächtig in der Defensive rotieren. Daher begannen die Piraten auch recht forsch und wollten sofort den Gegner in ihrer Hälfte beschäftigen. Aber auch die Boizenburger waren unverkennbar gewillt auf dem Platz alles zu geben, um weitere Punkte im Kampf um den Klassenerhalt mitzunehmen. Bis zur 15. Minuten mussten die Zuschauer warten, ehe die Pampower Fans das 1:0 durch Oleksandr Cherchenko bejubeln konnten, welcher per Kopf zur Führung traf. Keine zehn Minuten später konnte Rafael Cruz überlegt zum 2:0 einschieben. Die sichere Führung trug anschließend nicht zum kontrollierten Spielfluss bei, sondern einige Mannschaftsteile agierten nun deutlich „ruhiger“ und somit übergab man wieder Spielanteile an die Gäste aus der Fliesenstadt, welche in der 27. Minute mit großer Unterstützung der Pampower Defensive den Anschlusstreffer erzielten. Der MSV wollte nun dagegenhalten, doch man tat sich schwer den Hebel nun wieder umzulegen und so konnte Mahnke in der 45. Minute überlegt das 2:2 erzielen.

Der zweite Abschnitt begann gleich mit einem Paukenschlag – dem 2:3 für die Boizenburger durch den ehemaligen MSV Akteur Frank Owe. Das hatte erst mal gesessen und zu allem Überfluss musste auch Torwart Ronny Losereit nach einem Zusammenprall mit Gästestürmer Kruse verletzt vom Platz. In der 64. Minute bekamen die Gäste einen Freistoß zugesprochen, welchen Frank Owe hart durch die Mauer in die Maschen beförderte zum 4:2. Nun kam noch mal Feuer auf und die Piraten wollten, auch angesichts der Tatsache das sich kein MSV Spieler verletzten wollte vor dem Pokalhighlight, sich nicht sportlich erniedrigen lassen und so kamen die Spieler um Mannschaftskapitän wieder richtig ins Laufen. Gerade Cruz spielte teilweise die Boizenburger Defensive schwindelig und erzielte folgerichtig das 3:4. Nun wackelten die Gäste gehörig. Ein abgefälschter Schussversuch landete krachend am Gebälk und Rielings Versuch fand auch nicht den Weg ins Tor. Bis zum Schluss verteidigten die Boizenburger mit hohem Aufwand und belohnten sich mit drei Punkten für ihr aufopferungsvolles Kämpfen.

Der MSV Pampow kann sich nun endlich und voll und ganz auf das Landespokalfinale am Donnerstag gegen den Drittligisten FC Hansa Rostock vorbereiten, um im Neustrelitzer Parkstadion dem haushohen Favoriten aus Rostock ab 14:45 Uhr Paroli zu bieten.

Aufstellung

MSV Pampow:
  • Tor: Losereit (52. Maaske)
  • Abwehr: Looks, Reis (C), Hasselmann
  • Mittelfeld: Dudiev, Wegner, Bahl (79. Mario), Poser, Cherchenko
  • Angriff: Cruz (75. Höhn)
  • Trainer: Ronny Stamer
SG Aufbau Boizenburg:
  • Aufstellung: Muuß, Grams, Owe, Schnabel, Kruse, Harder (90+2 Ader), Matha (79. Stehr), Swenson, Mahnke (85. Alisch), Behrend, Aumann
  • Trainer: Rene Schwarz

Infos

Schiedsrichter:
  • Hannes Kusch (Parchim)
  •  

Zuschauer:

  • 347

Tore

Tore:
  • 1:0 Cherchenko (16. Minute)
  • 2:0 da Silva Cruz (25. Minute)
  • 2:1 Mahnke (26. Minute)
  • 2:2 Mahnke (45. Minute)
  • 2:3 Owe (46. Minute)
  • 2:4 Owe (64. Minute)
  • 3:4 da Silva Cruz (67. Minute)

Karten

Gelbe Karten:
  • MSV Pampow: Dudiev (45. Foulspiel), Looks (58. Unsportliches Verhalten), Wegner (62. Foulspiel)
  • SG Aufbau Boizenburg: Mahnke (61. Foulspiel), Aumann (70. Unsportliches Verhalten)

Sponsoren

Nächstes Spiel

Freitag 23 Februar, 2018 19:30
 
MSV Pampow - TSV Bützow

Ergebnis letztes Spiel

Freitag 24 November, 2017 19:30
 
MSV Pampow 4 : 0 SV 90 Görmin

Tabelle

Pl.  Team Pkt.
2. Güstrower SC 09
31
3. MSV Pampow
27
4. Rostocker FC
26
5. TSV Bützow
20

zur Tabelle

Facebook